Als Nachrücker überraschte die Herren-40-Mannschaft wieder einmal die Konkurrenz. Der Aufsteiger gewann heute das 4. Spiel der Saison in der Besetzung Marc Strich, Claus Cayenz, Wolfgang Böhm und Thomas Schmidt mit 4:2 (3:1) gegen den TC Willingen aus dem Sauerland. Bei optimalen Bedingungen auf einer rappelvollen Anlage – gleichzeitig musste noch ein Punktspiel der Herren 50 eingeschoben werden, nachdem es gestern buchstäblich ins Wasser fiel – war der Auftakt wenig verheißungsvoll: Claus Cayenz bekam trotz soliden Spiels seine Grenzen aufgezeigt und verlor glatt in 2 Sätzen. Wolfgang Böhm verschlief den 1. Satz, konnte das Spiel aber noch mit viel Ruhe und Erfahrung drehen. Marc Strich gewann ein hochklassiges Duell der beiden Topspieler in zwei engen Sätzen und Thomas Schmidt brachte in gewohnt souveräner Manier sein Einzel ebenfalls in zwei Sätzen nach Hause.

Über die taktische Aufstellung im Doppel brachte das Team dann in Persona von Claus Cayenz und Wolfgang Böhm problemlos den 4. Punkt auf die Habenseit und damit den 4. Sieg im 4. Spiel nach Diedenbergen. Marc Strich und Thomas Schmidt hatten gegen die beiden Topspieler aus Willingen im 1. Doppel keine Chance und verloren glatt in 2 Sätzen.

Am nächsten Sonntag geht es für das Team zum entscheidenden Spiel um den Gruppensieg zum TC Wettenberg II.

Auf dem Bild von rechts nach links:

Claus Cayenz, Marc Strich, Dirk Bandlow, Timm Bohnen (MF), Thomas Schmidt, Wolfgang Böhm

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.