Unrühmliches Ende des Einzels zwischen Gibril Diarra und Maximilian Abel. Anfang des zweiten Satzes kam es abermals zu einer Diskussion um einen Punkt, woraufhin Abel den dunkelhäutigen Diarra als „Bananenfresser“ beschimpfte. Rund 100 Zuschauer schrien empört auf, aber der am Spielfeldrand sitzende Schiedsrichter Hans-Dieter Werner vom HTV blieb untätig. Als sich Diarra weigerte weiterzuspielen, bestrafte der Schiedsrichter nicht etwa Abel mit Disqualifikation, sondern Diarra mit Punktabzug. Auf die Frage, was mit der Beleidigung sei, sagte der Schiedsrichter: „Ich habe nichts gehört.“ Er unterließ es, Abel zu befragen, obwohl der mehrfach Richtung des aufgebrachten Diarra rief: „Ich nehme das zurück.“
Beim nächsten Seitenwechsel sagte Diarra, auf der Bank sitzend, vor sich hin, „es ist schon gut, dass man dich weggesperrt hat“. Womit er Abel meinte. Das nun hörte der Schiedsrichter sehr wohl und forderte Diarra zum Gespräch, was dieser mit der Bemerkung ablehnte, „Sie stecken eh mit ihm unter einer Decke“. Daraufhin disqualifizierte Werner Diarra wegen Schiedsrichterbeleidigung. Die Zuschauermenge reagierte aufgebracht, es kam zu hektischen Diskussionen. Auf die Frage von Alex Schramm vom Höchster Kreisblatt sagte Schiedsrichter Werner, der über langjährige Erfahrung verfügt, er äußere sich nicht gegenüber der Presse.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.