ST WOLFGANG. Wer zu dieser Gruppe gehört, ist schon ein Gewinner. Der Tenniskreis Main-Taunus hat auch in diesem Jahr wieder elf besonders talentierte und erfolgreiche Jugendspieler im Alter von 14 bis 17 Jahren ausgewählt und zu einem Leistungscamp nach Österreich eingeladen. Am malerischen Wolfgangsee ging es freilich weniger um Erholung, als um eine gezielte Saisonvorbereitung. Über fünf Tage hinweg standen jeden Tag zwei Trainingseinheiten auf dem Platz auf dem Programm. Morgens um 8 Uhr war Joggen angesagt, eine gute Kondition ist unabdingbar. Dank der routinierten Organisation von Bertrand Kaus und dem motivierten Einsatz seiner Trainer war der Ausflug ein voller Erfolg. Die meisten Teilnehmer stellte der TC Diedenbergen, was Ausdruck der Leistungsstärke der dortigen Jugendarbeit ist. „Das Camp war anstrengend, aber klasse. Ich glaube, wir haben uns alle verbessert. Unser Teamgeist hat mir besonders gut gefallen. Ich möchte nächstes Jahr unbedingt wieder hin“, sagt Jacques Appel, der für den TCD in der U 18 antritt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.