Welch ein Wochenende. Welch hochklassiges Tennis. Zu den Matches unserer Herrenmannschaft in der Hessenliga am Wochenende war unsere Anlage brechend voll. Vor allem am Sonntag drängten sich die Zuschauer in Reihen um die Plätze, wir haben bis zu 300 Zuschauer gezählt. Gegen Wiesbaden waren die Spiele eng, ein Match dauerte drei Stunden, die Spannung war kaum auszuhalten. Mannschaftsführer Philipp Gerhard musste sein Spiel verletzt aufgeben, die Dramatik war kaum zu überbieten. Am Ende stand es 4:5, verflixt.

Gegen Eintracht Frankfurt am Samstag, als ungefähr 150 Zuschauer auf die Anlage kamen, war allerdings nichts zu holen. Wir haben 0:9 verloren.

Damit sind die schwersten Gegner indes durch, jetzt gilt es in den kommenden Partien, Punkte holen. Wenn die Mannschaft so aufspielt wie am Sonntag, wird sie  die Liga halten können, ist sich Bertrand Kaus sicher. Der ganze Verein drückt den Jungs die Daumen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.