Die Medenrunde 2016 war mit Beginn der Sommerferien vorbei. Der Start war nicht ganz einfach, aber die Ergebnisse am Schluss können sich wahrlich sehen lassen. Der Reihe nach:

Die Damen 30 spielen mittlerweile als feste Größe in der Regionalliga und haben eine super Saison gespielt. Sie waren auch am Ende Tabellenerster – bis die Korrektur durch den Spielleiter durchgeführt wurde. Der Vorstand hat gegen diese Korrektur Einspruch erhoben und wir hoffen, dass diesem stattgegeben wird und die Damen 30 doch noch in die erste Regionalliga aufsteigen können und dürfen.

Die Herren I, spielend in der Verbandsliga, trafen gleich zum Auftakt der Runde auf ihren „Liblingsgegner“, den FTC Palmengarten. Es war mal wieder ein Spiel, bei dem man gute Nerven brauchte. Leider ging es knapp mit 4:5 verloren. Der weitere Teil der Saison gestaltete sich jedoch positiv, sodass die Mannschaft die Runde auf Platz zwei der Tabelle abschließen konnte, immerhin deutlich vor Palmengarten.

Die zweite und die dritte Herrenmannschaft, spielend in der Gruppenliga bzw. Bezirksliga A, hatten eine Saison mit Höhen und Tiefen. Sie konnten aber beide die jeweiligen Klassen halten. Auf ein Neues im Jahr 2017, was einen Aufstieg angeht.

Unsere Damen 50 um Mannschaftsführerin Wilhelmine Borner, auch sehr hoch spielend in der Verbandsliga, konnte von ihren sechs Spielen vier Spiele gewinnen und beendeten die Saison auf einem schönen Platz 3 der Tabelle.

Die Damen 40, die in der Saison 2015 unerwartet in die Hessenliga aufgestiegen waren, spielten um Mannschafstführerin Joanne Harrisson Gross eine überaus erfolgreiche Saison und beendeten die Medenrunde auf Platz 2 der Tabelle nur knapp hinter dem Tabellenersten TC Heusenstamm. Sie halten damit die Klasse deutlich und souverän, das ist eine fantastische Leistung.

Unsere Damen 60 um Mannschaftsführerin Beate Welter spielten auch in diesem Jahr wieder eine starke Saison in der Verbandsliga und wurden knapp hinter dem TC Geisenheim in ihrer Gruppe zweiter.

Bei den Herren 40 in der Verbandsliga und auch bei den Herren 65 in der Gruppenliga lief es nicht ganz so erfreulich. Die Mannschaften um ihre Mannschaftsführer Timm Bohnen und Horst Bauer belegten beide Platz sieben in der Abschlusstabelle, sodass sie im kommenden Jahr 2017 jeweils wieder eine Liga tiefer antreten müssen.

Unsere Damen-Mannschaften, beide in der Bezirksoberliga und auch in einer Gruppe spielend, hatten unterschiedliche Erfolgserlebnisse. Unsere 1. Mannschaft um Mannschafsführerin Naomi Maier wurde Dritte in der Gruppe und konnte damit die Klasse halten. Die zweite Mannschaft mit Mannschaftsführerin Chantal Nies wurde Gruppenletzte und muss im kommenden Jahr eine Klasse tiefer antreten.

Last but not least unsere beiden Herren 50 – Mannschaften um die Mannschaftsführer Harald Dickescheid und Christoph Erdmann. Während die erste Mannschaft die Klasse halten konnte mit Platz drei in der Tabelle musste die zweite Mannschaft leider den letzten Platz ihrer Gruppe hinnehmen.

Allen Aktiven gilt an dieser Stelle im Namen des Vorstandes und des ganzen TCD ein grosses Dankeschön für den gezeigten Einsatz. Wir freuen uns schon auf die Medensaion 2017.

Viele Grüße und schöne Sommerfereien
Euer
Christian Doderer
Sportwart

 

Foto: Unser Topteam, die Damen 30

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.