Der Tennisclub Diedenbergen schließt das abgelaufene Jahr 2015 mit einer soliden Bilanz ab und ist zuversichtlich, auch das kommende Jahr wieder wirtschaftlich gut gestalten zu können. Das sagte Vereinspräsident Klaus-Otto Kemper am Donnerstagabend auf der Hauptversammlung in Diedenbergen. Der für die Neugestaltung der Umkleidekabinen und der Gaststätte aufgenommene Kredit wird planmäßig zurückgeführt. Die Plätze sind stets gut gepflegt, gleichwohl steht in den nächsten Jahren die Renovierung zumindest zweier Plätze an, auch deshalb würde sich der Verein über weitere Sponsoren freuen.

Sportlich hat der TCD mit seinen 461 Mitgliedern auch in dieser Saison  wieder herausragende Leistungen vorzuweisen. Für besondere Höhepunkte sorgten die Jugendlichen der U12 m, die das Hessenfinale erreicht haben. Die Sensation bei den Herrenmannschaften schaffte das Herren-40-Team, das als Aufstiegsnachrücker in der Gruppenliga seine Klasse mit fünf Siegen und einem Unentschieden deutlich gewann. Bei den Damen trumpften die Damen 40 auf, die den ersten Platz mit 13:1 Punkten einfuhren.

Der TCD wolle weiterhin in den Spitzensport investieren, sich aber auch in gewohntem Maße im Breitensport engagieren und die soziale Komponente nicht aus den Augen verlieren, hob Kemper hervor. Der Club hatte im Oktober mit einer schönen Sammelaktion für Flüchtlinge von sich reden gemacht.

Dass ein Tennisclub erfolgreich ist und gut geführt wird, ist nicht selbstverständlich. „Die Zeiten haben sich verschärft, mittlerweile muss man Jura, Steuerrecht, Pressewesen, Personalführung, Mitgliederführung und allgemeine Organisation beherrschen und zudem viel Zeit investieren, um einen Verein unserer Größenordnung führen zu können. Und dies im Ehrenamt“, sagt Vorstand Marion Müller. Präsident Kemper dankte deshalb all jenen, die sich im Ehrenamt allgemein und für den TC Diedenbergen im besonderen einsetzen herzlich und wünscht sich, dass noch mehr Bürger auf und neben dem Platz mitspielen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.