Kämpferherzen geben niemals auf: Bereits zu Saisonbeginn erreichte die Mannschaft die erste schlechte Nachricht: Schulterverletzung – Einsatz während der Medenspiele unwahrscheinlich. Beim vorletzten Medenspiel hatten wir während der Doppel einen Armbruch zu beklagen, und wegen der Fußballweltmeisterschaft mussten wir noch auf eine dritte Spielerin verzichten, die unbedingt die deutsche Mannschaft in Brasilien anfeuern wollte. Trotz dieser Widrigkeiten haben wir – zusammen mit zwei weiteren Mannschaften aus unserer Gruppe – die Saison mit 6:6 Punkten abgeschlossen und sind auf dem 4. Platz gelandet; nur vier Sätze trennten uns von Platz 3. Wir sind damit ganz zufrieden – denn es hätte schlimmer kommen können – und wir trainieren schon fleißig für das Jahr 2015.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.