AntoniovsKOKDer Höhepunkt der Saison hat alles gehalten, was er versprochen hat. In einem packenden Duell gelang am Sonntag, 29. September, unserem Präsidenten Klaus-Otto Kemper (umgangssprachlich KOK) ein mühevoller Sieg gegen unseren Fünf-Sterne-Wirt Antonio. Vor einer Hundertschaft frenetisch anfeuernder Fans musste KOK auf dem Centre Court all seine Erfahrung aufbieten, um den spielstarken und auch läuferisch engagierten Italiener in die Schranken zu weisen. Dass der Präsident noch Nachholbedarf im Zählen hat, zeigte sich, als er sich trotz mehrfach gewonnener Punkte belehren lassen musste, dass es wiederum Einstand stand. Einige strittige Bälle erhitzten das Gemüt Antonios, der seinen Ärger noch auf dem Platz mit dem einen oder anderen Glas Weißwein hinunterspülte. In dieser Disziplin war er zumindest an diesem Tage KOK klar überlegen. Am Ende kam ein knappes 6:2 zustande. „Das war der wichtigste Sieg meiner Karriere“, hauchte ein völlig entkräfteter Kemper nach dem Match. Antonio warf seinen Schläger ins Netz (auf dem Foto unten links) und fand – völlig zu Recht – den Schuldigen für die Niederlage in Bertrand Kaus, der ihm das schlecht präparierte Spielgerät zur Verfügung gestellt hatte. Zur Beruhigung der Nerven gab es im Anschluss ein reichhaltiges Buffet. Hier waren sich alle einig: Antonio gewann das Match am Herd mit 6:0.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.